MUSIK​

 

“Sehnsüchte provozieren, Sehnsüchten nachgehen – das kann am besten Musik”, so Hans Narva, der musikalische Leiter des “Theater der Revolution”. Hans Narva hat die DDR-Punkband “Herbst in Peking” mitgegründet, die mit ihrem Song “Bakschisch Republik“ ein Stück Wendegeschichte geschrieben hat. Für das “Theater der Revolution” hat Narva mit seiner Band „Hands Up Collective“ viele bekannte Songs künstlerisch bearbeitet und dafür oft den 6/8 Takt gewählt. Denn Hans Narva glaubt: “Wenn die Arbeiter -und Kampflieder in einem 6/8 Takt geschrieben worden wären, dann wäre das Experiment Sozialismus viel sinnlicher gewesen, und demütiger gegenüber den eigenen Ideen.“

Musik von hands up-collective!

mit Konstantin Dupelius, Jakob Enderlein, Chris Fisher, Paulina Kiss, Hans Narva, Bartek Nowak, Falk Schönfelder

Hans Narva,

Trailer zur Aufführung

am 4.11.2019 um 17:30 auf dem Alexanderplatz

Hans Narva,

Musik zum "Theater der Revolution", von Die Firma, bearbeitet von hands up collective

Medienpartner

Gefördert durch

In Kooperation mit