PKRK

Panzerkreuzer Rotkäppchen (PKRK) ist ein Berliner Theaterkollektiv. PKRK dramatisiert und inszeniert Texte, die im engen oder weiteren Sinne mit der DDR, dem kalten Krieg und Postsozialismus zu tun haben. 

Für PKRK ist Theater kein Lehrstück, sondern Gefühlsarbeit. PKRK sucht nach verschütteten Emotionen in Geschichten und Gegenwart – nach dem verworfenen, dem unvorhersehbaren, dem verletzlichsten Moment. 

PKRK arbeitet mit harten Schnitten. PKRK zeigt lieber, als zu erklären oder zu besprechen. PKRK arbeitet mit Laien und Profis, und vereinigt Tanz, Theater und Theorie, je großartiger desto besser. Gegen bürgerliches Beruhigungstheater, gegen Unterspannung – für Aufregung, Überforderung, Improvisation und das Versehrte. PKRK arbeitet für den Rest des dramatischen Konfliktes, der immer bleibt. 

PKRK wurde 2009 von Susann Neuenfeldt, Werner Türk und Simon Strick gegründet. Seit 2012 arbeitet PKRK mit der Choreographin Maike Möller-Engemann (Constanza Macras/Dorky Park) zusammen. PKRK inszeniert multimedial, popkulturell und in verschiedenen Formaten.

 

Die Form der Stücke sind immer politische Entscheidungen, nicht mehr und nicht weniger.​

panzerkreuzerrotkaeppchen.de

Medienpartner

Gefördert durch

In Kooperation mit