Mereika Schulz

Schauspielerin und Tänzerin

geb. 1984 in Berlin

 

Mereika Schulz gehört seit 2010 zum Ensemble des Theater Thikwa, in dem behinderte und nicht-behinderte Künstler zusammenarbeiten. Mit  "Animationen & Co." (Regie: Saran Lecompte, Justin Palermo) stand sie 2011 erstmals auf der Bühne. Weitere Produktionen: als Hermia im „Sommernachtstraum“ (2011; Regie: Anke Rauthmann) und in der Tanztheaterproduktion „KUUGE-HimmelBlume“ (2012; Regie/Choreografie: Yuko Kaseki). Weiterhin in der Produktion „REVUE“ (2017; Regie: Bloechle/Fornezzi). Sie war zwei Spielzeiten zu Gast als Schauspielerin am Deutschen Theater mit der Produktion „Stallerhof“ (2013; Regie: Frank Abt). Ihre Rolle am DT, die „Beppi“ gehört mit zu ihren Lieblingsrollen. Zuletzt war sie sehr erfolgreich auf der Bühne zu sehen mit „Diane for a day“, gemeinsam mit dem feministischen Performancekollektiv hannsjana.

 

In der Werkstatt Thikwa für Kunst und Theater arbeitet Mereika Schulz intensiv im bildnerischen und plastischen Bereich. Sie arbeitet mit ganz unterschiedlichen Materialien, malt Bilder, in denen sie Kollegen und Allltag - oder Probenssituationen widergibt. Sie entwickelt auch dreidimensionale Objekte wie Holzmarionetten oder Alltagsobjekte als Plastiken aus Gips und Draht.

www.thikwa.de 

www.rollenfang-berlin.de/schauspieler/mereikaschulz

Mereika Schulz verkörpert am 4.11.2019 Markus Wolf.

 

 

Medienpartner

Gefördert durch

In Kooperation mit