Charlotte Tjaben

Fridays for Future, Schülerin​

Charlotte Tjaben, geb 2005, ist Klimaschutzaktivistin bei Fridays for Future

"Ich finde die Wiederaufnahme dieser Demonstration sehr interessant. Ich bin durch Zufall damit verbunden, weil ich in der Gethsemane Kirche aktiv bin. Sie war ja damals eine wichtige Anlaufstelle für Menschen, die mit Festnahmen und Auseinandersetzungen mit der Polizei zu kämpfen hatten.

Ich finde wichtig, dass junge Leute wie ich, die 1989 noch gar nicht geboren waren, etwas über diese Demonstration und die damit verbundene Protestbewegung mit dem Kampf um das Recht auf freie Meinungsäußerung erfahren. Gerade  weil es 1989 gelungen ist! Das ist eine enorme Ermutigung, welche wir heute wieder brauchen, um uns bei fff für besseren Klimaschutz einzusetzen.
Als ich das erste Mal auf eine fff-Demonstration gegangen bin, hatte ich Angst, von der Schule verwiesen zu werden. Unsere Schule verbietet noch immer, dass wir demonstrieren, aber wir sind inzwischen so viele, dass ich jetzt keine Angst mehr haben muss.

Ich finde es toll, dass ich im „Theater der Revolution“ in meiner Rolle als Klimaaktivistin und als Bürgerrechtlerin Forderungen an die Menschheit stellen kann."

Am 4.11.2019 wird Charlotte Tjaben anstelle von Marianne Birthler auftreten.

Charlotte Tjaben und Marianne Birthler

Die Bürgerrechtlerin und Vorsitzende der BStU Marianne Birthler, die am 4.11.89 sprach, trifft die Klimaaktivistin Charlotte Tjaben. In der Gethsemane Kriche im Prenzlauer Berg sprechen sie über die friedliche Revolution, die Möglichkeit einer neuen und die Rhetorik der AfD.

Medienpartner

Gefördert durch

In Kooperation mit